2017
Immobilie // Bau

Vergaberecht aktuell: neue EU-Schwellenwerte ab 01.01.2018

Vergaberecht aktuell: neue EU-Schwellenwerte ab 01.01.2018

Mit dem 01.01.2018 werden die EU-Schwellenwerte, ab denen ein öffentlicher Auftrag EU-weit auszuschreiben ist, nicht unerheblich erhöht. Die entsprechende EU-Verordnung wird in Kürze veröffentlicht.

Ab dem neuen Jahr gelten folgende neue EU-Schwellenwerte (jeweils Netto-Beträge):

• Für Bauaufträge: 5.548.000 EUR (statt bisher 5.225.000 EUR)
• Für Liefer- und Dienstleistungsaufträge: 221.000 EUR (statt bisher 209.000 EUR)
• Für Liefer- und Dienstleistungsaufträge bei Sektorenauftraggebern: 443.000 EUR (statt bisher 418.000 EUR)
• Für Liefer- und Dienstleistungsaufträge bei Obersten oder Oberen Bundesbehörden sowie vergleichbaren Bundeseinrichtungen: 144.000 EUR (statt bisher 135.000 EUR).

Für Vergabeverfahren, die ab dem 01.01.2018 eingeleitet werden, gelten die neuen Schwel-lenwerte. Die Änderungen ergeben sich aus dem GPA (Government Procurement Agree-ment, Übereinkommen über das öffentliche Beschaffungswesen zwischen einzelnen Ver-tragsstaaten der WTO). In diesem Zusammenhang wird ein Währungskorb wichtiger Welt-währungen definiert; zum Ausgleich von Kursschwankungen (z.B. zwischen US-Dollar und Euro) werden die Schwellenwerte regelmäßig angepasst.

David Poschen
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Vergaberecht
17. November 2017

Referent: David Poschen

Suche

Chronologische Übersicht

Standorte

Köln
Sachsenring 69
D-50677 Köln
T +49 221 / 92 081-0
F +49 221 / 92 081-91
koeln@hwhlaw.de

Leipzig
Beethovenstraße 35
D-04107 Leipzig
T +49 341 / 71 04-4
F +49 341 / 71 04-600
leipzig@hwhlaw.de

Düsseldorf
Ritterstraße 10
D-40213 Düsseldorf
T +49 211 / 17 16 06 57
F +49 211 / 17 16 06 58
duesseldorf@hwhlaw.de

Stuttgart
Königstraße 26
D-70173 Stuttgart
T +49 711 / 18 56 72 16
F +49 711 / 18 56 74 55
stuttgart@hwhlaw.de

Berlin
Fasanenstraße 74
D-10719 Berlin
T +49 30 / 88 56 60-0
F +49 30 / 88 56 60-66
berlin@hwhlaw.de

München
Maximiliansplatz 16
D-80333 München
T +49 89 / 24 41 03 8-0

F +49 89 / 24 41 03 8-29
muenchen@hwhlaw.de